AIXTRON − Our technology. Your future.

Aktuelle Meldungen

Sie benötigen Informationen, um einen Beitrag über AIXTRON zusammen­zustellen? Gerne stellen wir Ihnen Material zur Verfügung.

| Verbindungshalbleiter

VPEC baut Kapazitäten mit AIXTRON-Technologie aus

Taiwanesischer Halbleiterhersteller entscheidet sich für MOCVD-Anlagen von AIXTRON zur Deckung der steigenden Nachfrage nach Lasern und anderen Bauelementen

AIXTRON SE (FSE: AIXA), ein weltweit führender Hersteller von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie, wird MOCVD-Spitzentechnologie an den langjährigen Kunden Visual Photonics Epitaxy Co. Ltd (VPEC) liefern. Der taiwanesische Halbleiterhersteller mit Spezialisierung auf Epi-Wafer-Lösungen für drahtlose und optische Bauteile, plant seine Epitaxieproduktion mit mehreren AIX 2800G4 MOCVD-Clusteranlagen auszubauen, um die weltweit wachsende Nachfrage nach verschiedenen Photonik- und Elektronikanwendungen bedienen zu können.

AIXTRON wird alle AIX 2800G4-Anlagen mit einer 8x6-Zoll-Waferkonfiguration liefern, die eine maximale Ausbeute auf dem höchsten Qualitätsniveau im Markt ermöglicht. Als Referenzanlage der Halbleiterindustrie für die Herstellung von Diodenlasern wie VCSEL (Vertical Cavity Edge Emitting Lasers) und EEL (Edge Emitting Lasers), hat sich die AIX 2800G4 aufgrund der einzigartigen Produktionsleistung und der hohen Fertigungskapazitäten des automatisierten AIXTRON Planetary Batch Reactor-Konzepts einen hervorragenden Ruf erworben

Neil Chen, Senior Vice President von VPEC, sagt: „AIXTRON ist der führende Anbieter von Massenproduktionsanlagen zur Herstellung von Materialien auf Basis von Arsenidphosphid (AsP). Als bewährte Anlage für die Großserienfertigung im Bereich der Photonik-Anwendungen liefert die AIX 2800G4 genau die herausragende Homogenität und Reproduzierbarkeit sowie Flexibilität und Vielseitigkeit, die wir als Hersteller von Epitaxie-Produkten benötigen, um die Bedürfnisse unserer anspruchsvollen Kunden bedienen zu können.“

„Angetrieben von der wachsenden Zahl von Anwendungen sowie der fortschreitenden Verbreitung der High-End-Kommunikationstechnologie, wird die Nachfrage nach optoelektronischen, AsP-basierten Bauelementen wie VCSEL oder Lasern für die Datenkommunikation weiter steigen. Auf Basis einer langjährigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit VPEC freuen wir uns darauf, das Wachstum eines der führenden asiatischen Halbleiterproduzenten zu unterstützen", sagt Dr. Bernd Schulte, Vorstand der AIXTRON SE.